Henkel nach Gewinnwarnung unter Druck

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt orientierte sich zum Wochenausklang abwärts, konnte sich jedoch von den Tagestiefs deutlich erholen. Die Wirtschaftsleistung Deutschlands hat sich im Schlussquartal 2021 schwächer als von Experten prognostiziert entwickelt und könnte im laufenden Quartal erneut sinken, was eine technische Rezession bedeuten würde. Das Bruttoinlandsprodukt sank gegenüber dem Vorquartal um 0,7 Prozent. Der DAX verabschiedete sich mit einem Minus von 1,32 Prozent bei 15.319 Punkten aus dem Handel. Auf Wochensicht verlor er damit 1,83 Prozent. Der MDAX der mittelgroßen Werte büßte am Berichtstag 0,46 Prozent ein. Der TecDAX konnte sich ein hauchdünnes Plus von 0,01 Prozent erkämpfen. In den drei genannten Indizes gab es 26 Gewinner und 71 Verlierer. Das Abwärtsvolumen lag bei 85 Prozent.  Einzige Sektoren im Plus waren Pharma & HealthCare sowie Medien. Am schwächsten tendierten Konsumwerte und Technologiewerte. Henkel stand nach einer Gewinnwarnung für 2022 im Anlegerfokus. Die Aktie des Konsumgüterherstellers brach als Schlusslicht im DAX um 11,33 Prozent ein. Sartorius sprang an der Spitze des Leitindex in einer technischen Erholung auf den jüngsten Kursrutsch um 4,26 Prozent nach oben. Auch sonst präsentierten sich vor allem die Aktien der „Corona-Profiteure“ fest.

An der Wall Street dominierten Käufe im späten Handel das Kursgeschehen. Der Dow Jones Industrial konnte um satte 1,65 Prozent auf 34.725 Punkte zulegen. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es sogar um 3,22 Prozent nach oben auf 14.455 Zähler. 64 Prozent der Werte an der NYSE endeten im positiven Terrain. Das Aufwärtsvolumen lag bei 71 Prozent. Es gab elf neue 52-Wochen-Hochs und 542 Tiefs. Mit Blick auf die Sektoren-Performance verzeichneten lediglich die zuletzt sehr gut gelaufenen Energiewerte ein Minus. Am kräftigsten aufwärts ging es mit Technologiewerten und Immobilienaktien.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh überwiegend von der freundlichen Seite. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,55 Prozent höher bei 183,83 Punkten. Die Börsen in China und Südkorea blieben feiertagsbedingt geschlossen. Die am Sonntag veröffentlichten offiziellen Einkaufsmanagerindizes für China fielen enttäuschend aus. Der S&P Future notierte zuletzt 0,18 Prozent fester. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (15.489) ein Handelsstart im Plus erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf die BIP-Daten für die Eurozone, die deutschen Verbraucherpreise sowie den Einkaufsmanagerindex aus Chicago. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Ryanair.
 

Produktideen

Henkel (Vz)

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB0CGQ

SR8WE7

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

3,89 EUR

5,19 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Informationen hinsichtlich der Offenlegung von Interessen und Interessenkonflikten sowie Angaben zu vorherigen Empfehlungen sind über die Rechtlichen Hinweise erhältlich.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:00

LU: Stabilus, Ergebnis 1Q

07:00

IE: Ryanair Holdings, Ergebnis 3Q

07:30

NL: KPN, Ergebnis 4Q

08:00

DE: Atoss Software, Jahresergebnis

09:00

AT: BIP 4Q

11:00

IT: BIP 4Q

+0,5% gg Vq

11:00

EU: BIP 4Q

+0,3% gg Vq

14:00

DE: Verbraucherpreise Januar

+4,3% gg Vj

15:45

US: Einkaufsmanagerindex Chicago Januar

62,0