Delivery Hero haussiert

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Am deutschen Aktienmarkt dominierten zum Wochenstart klar die Käufer das Kursgeschehen. Für gute Stimmung unter den Anlegern sorgten einige Lockerungen bei den Corona-Restriktionen in China sowie ein deutlicher Anstieg im Caixin-PMI für den chinesischen Dienstleistungssektor. Der DAX schloss 1,34 Prozent fester bei 14.654 Punkten. MDAX und TecDAX verbuchten Aufschläge von 1,05 und 0,68 Prozent. In den drei genannten Indizes gab es 85 Gewinner und 14 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen lag bei 87 Prozent. Alle Sektorenindizes konnten Zugewinne verzeichnen. Am deutlichsten fielen diese bei Einzelhandelswerten (+4,72%), Banken (+2,67%) und Transportwerten (+2,21%) aus. Am stärksten gesucht im DAX waren Delivery Hero (+9,37%) trotz der am Freitagabend bekannt gegebenen Entscheidung des Abstiegs aus der ersten Börsenliga und HelloFresh (+6,84%). Auslöser war Konsolidierungsfantasie im Sektor nach Berichten über ein angebliches Übernahmeinteresse an dem Essenslieferdienst Grubhub. Porsche büßte am DAX-Ende nachrichtenlos 0,44 Prozent ein.

An der Wall Street schmolzen zwischenzeitlich deutlichere Kursgewinne im Handelsverlauf aufgrund von steigenden Zinserhöhungssorgen dahin. Der Dow Jones Industrial notierte zur Schlussglocke noch 0,05 Prozent höher bei 32.916 Punkten. Der technologielastige Nasdaq 100 rückte um 0,41 Prozent auf 12.600 Zähler vor. An der NYSE gab es 1.798 Gewinner und 1.455 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen betrug 62 Prozent. Es gab 83 neue 52-Wochen-Hochs und 54 Tiefs. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries sprang um acht Basispunkte nach oben auf 3,04 Prozent. Der US-Dollar wertete gegenüber den meisten anderen Hauptwährungen auf. EUR/USD gab zum Ende des New Yorker Handels um 0,26 Prozent auf 1,0690 USD nach. Rohöl der US-Sorte WTI verbilligte sich nach zwischenzeitlicher Markierung eines Mehrmonatshochs um 0,45 Prozent auf 118,34 USD. Gold notierte an der Comex 0,32 Prozent tiefer bei 1.844 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh überwiegend schwächer. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,60 Prozent tiefer bei 168,06 Punkten. Die australische Notenbank RBA hob ihren Leitzins zur Inflationsbekämpfung um 50 Basispunkte auf 0,85 Prozent und damit stärker als vom Markt erwartet an. Die Anleiherenditen in Down Under reagierten mit deutlichen Aufschlägen. Der Austral-Dollar drehte derweil nach einem anfänglichen Kursschub ins Minus. Der S&P Future notierte zuletzt mit einem Abschlag von 0,78 Prozent. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (14.551) ein Handelsstart im Minus erwartet.

Heute richtet sich der Fokus auf die April-Daten zum deutschen Auftragseingang sowie zur US-Handelsbilanz.
 

Produktideen

Delivery Hero SE

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SH3N1C

SF6VP5

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

2,41 EUR

6,07 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Informationen hinsichtlich der Offenlegung von Interessen und Interessenkonflikten sowie Angaben zu vorherigen Empfehlungen sind über die Rechtlichen Hinweise erhältlich.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

06:30

AU: RBA, Zinsentscheidung

08:00

DE: Auftragseingang April

+0,5% gg Vm

10:30

DE: sentix-Konjunkturindex Juni

10:30

GB: Einkaufsmanagerindex Dienste Mai

51,8

14:30

US: Handelsbilanz April

-89,2 Mrd USD