Banken gesucht

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Am deutschen Aktienmarkt überwogen am Dienstag klar die Zugewinne. Für den DAX ging es um 1,02 Prozent nach oben auf 14.473 Punkte. MDAX und TecDAX zogen um 0,74 respektive 1,13 Prozent an. In den drei genannten Indizes gab es 80 Gewinner und 17 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen dominierte mit 92 Prozent. Der Volatilitätsindex VDAX-NEW sackte den fünften Tag in Folge um diesmal 1,26 Punkte auf 27,69 Zähler ab. Beflügelt von haussierenden Anleiherenditen führte der Bankensektor (+4,91%) bei den Sektorenindizes die Gewinnerliste an. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf ein 4-Jahres-Hoch bei 0,50 Prozent. Ebenfalls stark gesucht waren Konsumwerte (+1,92%), Technologietitel (+1,67%) und Versicherungen (+1,47%). Kein einziger Sektorenindex endete im roten Terrain. Deutsche Bank sprang als bester DAX-Wert ohne Nachrichten um 5,61 Prozent nach oben. Puma und Airbus folgten mit Aufschlägen von 3,23 beziehungsweise 2,75 Prozent. Daimler Truck Holding hielt mit einem Minus von 1,00 Prozent die rote Indexlaterne.

An der Wall Street rückte der Dow Jones Industrial um 0,74 Prozent vor auf ein Mehrwochenhoch bei 34.807 Punkten. Der technologielastige Nasdaq 100 spurtete um 1,94 Prozent nach oben auf 14.654 Zähler. Er überwand damit die 50-Tage-Linie und bestätigte einen charttechnischen Doppelboden. 59 Prozent der Werte an der NYSE zeigten Aufschläge. Das Aufwärtsvolumen lag bei 70 Prozent. 82 neuen 52-Wochen-Hochs standen 74 Tiefs gegenüber. Bis auf den Energiesektor (-0,74%) notierten alle Sektorenindizes im positiven Terrain. Am kräftigsten aufwärts ging es mit zyklischen Konsumwerten (+2,48%), Kommunikationsdienstleistern (+1,87%) und Finanzwerten (+1,62%). Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries zog um weitere sechs Basispunkte auf ein 3-Jahres-Hoch bei 2,38 Prozent an. Rohöl der US-Sorte WTI verbilligte sich um 0,64 Prozent auf 109,27 USD. Gold notierte an der Comex 0,41 Prozent tiefer bei 1.922 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh überwiegend von der freundlichen Seite. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 1,37 Prozent höher bei 181,76 Punkten. Der japanische Nikkei 225 zeigte mit einem schwachen Yen weiter relative Stärke und gewann 3,00 Prozent hinzu, der sechste Plustag in Folge. Die Aktie der SoftBank Group (+7,22%) gehörte zu den größten Gewinnern. In Hongkong sprangen die Papiere von Xiaomi nach der Ankündigung eines Aktienrückkaufprogramms um 6,06 Prozent nach oben. Der S&P Future notierte zuletzt 0,04 Prozent fester. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (14.548) ein Handelsstart im Plus erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf die Neubauverkäufe in den USA. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von MTU Aero Engines und Fresenius Medical Care.
 

Produktideen

Deutsche Bank

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB0CDU

SF0PSQ

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

8,03 EUR

2,73 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Informationen hinsichtlich der Offenlegung von Interessen und Interessenkonflikten sowie Angaben zu vorherigen Empfehlungen sind über die Rechtlichen Hinweise erhältlich.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:05

DE: Leoni, Jahresergebnis

07:10

DE: Norma Group, Jahresergebnis

07:30

DE: Indus Holding, Jahresergebnis

07:30

DE: Auto1 Group, Jahresergebnis

08:00

DE: OHB, Jahresergebnis

08:00

DE: LPKF Laser, Jahresergebnis

08:00

GB: Verbraucherpreise Februar

+6,0% gg Vj

15:00

US: Neubauverkäufe Februar

+0,5% gg Vm

15:30

US: Rohöllagerbestände (Woche)

16:00

EU: Index Verbrauchervertrauen März

-12,9

N/A

DE: MTU Aero Engines, Geschäftsbericht 2021

N/A

DE: Fresenius Medical Care, Geschäftsbericht 2021