Vantage Towers nach Zahlen schwach

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt bot zum Wochenstart ein uneinheitliches Bild. Auf der Anlegerstimmung lasteten überraschend schwache Konjunkturdaten aus China. Auch der Empire State Manufacturing Index für die Region New York verfehlte die Markterwartungen deutlich. Der DAX schloss 0,45 Prozent tiefer bei 13.964 Punkten. Der MDAX der mittelgroßen Werte kletterte um 0,39 Prozent. Für den TecDAX ging es um moderate 0,06 Prozent nach unten. In den drei genannten Indizes gab es jeweils 48 Kursgewinner und Verlierer. Das Abwärtsvolumen überwog leicht mit 58 Prozent. Der Volatilitätsindex VDAX-NEW sank um 0,37 Punkte auf ein 4-Wochen-Tief bei 27,54 Zählern. Mit Blick auf die Sektoren-Performance hatten Versorger (+1,82%) die Nase vorn, gefolgt von Pharma & HealthCare (+1,58%) und Immobilienwerten (+0,73%). Am schwächsten präsentierten sich die Sektoren Software (-1,53%), Transport (-1,26%) und Telekommunikation (-1,18%). RWE setzte sich mit einem nachrichtenlosen Plus von 3,23 Prozent an die DAX-Spitze. Dahinter folgten Delivery Hero (+2,88%) und Bayer (+2,71%). Die Aktie von Continental (-2,62%) litt unter einer negativen Branchenstudie von JPMorgan. Im MDAX sackte die Aktie von Vantage Towers um 4,19 Prozent ab und rutschte damit unter ihre 200-Tage-Linie auf ein 10-Wochen-Tief. Das Unternehmen vermochte die Anleger nicht mit den vorgelegten Quartalszahlen zu überzeugen.

Auch an der Wall Street konnte sich keine einheitliche Tendenz durchsetzen. Der Dow Jones Industrial verabschiedete sich mit einem hauchdünnen Plus von 0,08 Prozent bei 32.223 Punkten aus dem Handel. Für den von Technologiewerten geprägten Nasdaq 100 ging es um 1,16 Prozent abwärts auf 12.244 Zähler. An der NYSE gab es 1.692 Gewinner und 1.622 Verlierer. Aufwärtsvolumen und Abwärtsvolumen hielten sich ebenfalls die Waage. Es gab 32 neue 52-Wochen-Hochs und 188 Tiefs. Der US-Dollar kam weiter von seinem am Freitag markierten Mehrjahreshoch zurück. EUR/USD notierte gegen Ende des New Yorker Handels 0,30 Prozent höher bei 1,0440 USD. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries gab um fünf Basispunkte auf 2,88 Prozent nach. Rohöl der US-Sorte WTI verteuerte sich um 2,95 Prozent auf ein 8-Wochen-Hoch bei 113,75 USD. Gold stieg an der Comex nach zwischenzeitlicher Markierung eines 4-Monats-Tiefs um 0,75 Prozent auf 1.822 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh ganz überwiegend von der freundlichen Seite. Beflügelnd wirkten positive Nachrichten aus Schanghai hinsichtlich der Entwicklung bei den Covid-19-Infektionen. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,93 Prozent fester bei 162,01 Punkten. Stark gesucht waren vor allem die Technologiewerte an der Börse in Hongkong (HSTECH: +4,24%). Sie profitierten von positiven Kommentaren der Analysten von JPMorgan für den chinesischen Tech-Sektor. Der S&P Future notierte zuletzt 0,27 Prozent höher. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (14.072) ein positiver Handelsstart erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite vor allem auf die US-Daten zum Einzelhandelsumsatz, zur Industrieproduktion und zu den Lagerbeständen. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Daimler Truck, Vodafone Group, Home Depot und Walmart.
 

Produktideen

Vantage Towers

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SD487V

SF0BKQ

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

17,00 EUR

3,08 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Informationen hinsichtlich der Offenlegung von Interessen und Interessenkonflikten sowie Angaben zu vorherigen Empfehlungen sind über die Rechtlichen Hinweise erhältlich.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

06:50

LU: Grand City Properties, Ergebnis 1Q

07:00

DE: Daimler Truck, Ergebnis 1Q

07:00

DE: Hornbach Holding, Ergebnis 1Q

07:30

DE: SFC Energy, Ergebnis 1Q

07:30

FR: Arbeitslosenquote 1Q

7,4%

08:00

GB: Arbeitsmarktdaten April

3,8%

08:00

GB: Vodafone Group, Jahresergebnis

08:00

GB: Imperial Brands, Ergebnis 1H

10:00

DE: SGL Carbon, Online-HV

10:00

DE: Kuka, Online-HV

10:00

DE: Software AG, Online-HV

10:00

DE: Mutares, Online-HV

10:00

DE: Norma Group, Online-HV

11:00

EU: BIP 1Q

+0,2% gg Vq

11:00

DE: Teamviewer, Online-HV

11:00

DE: SLM Solutions, Online-HV

12:00

US: Home Depot, Ergebnis 1Q

13:00

US: Walmart, Ergebnis 1Q

14:00

DE: Flatexdegiro, Online-HV

14:30

US: Einzelhandelsumsatz April

+1,1% gg Vm

15:15

US: Industrieproduktion April

+0,5% gg Vm

16:00

US: Lagerbestände März

+1,8% gg Vm

N/A

FR: Engie, Ergebnis 1Q