Einzelhändler im Rallymodus

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Am deutschen Aktienmarkt dominierten zu Christi Himmelfahrt klar die Käufer das Kursgeschehen. Hierzu trug eine taubenhafte Interpretation des Protokolls der letzten Fed-Sitzung bei. Der DAX schloss 1,60 Prozent fester bei 14.231 Punkten. MDAX und TecDAX verbuchten Zugewinne von 1,11 und 1,32 Prozent. In den drei Indizes gab es 83 Gewinner und 16 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen betrug 81 Prozent. Der Volatilitätsindex VDAX-NEW sank um 1,78 Punkte auf ein Mehrwochentief bei 23,43 Zählern und unterschritt damit erstmals seit Januar wieder seine 200-Tage-Linie. Am mit weitem Abstand stärksten gesucht waren Anteilsscheine aus dem Einzelhandelssektor (+6,99%), der in den vergangenen Monaten die größte relative Schwäche zum Gesamtmarkt aufwies. Zalando haussierte an der DAX-Spitze um 10,22 Prozent. Delivery Hero und HelloFresh folgten mit Aufschlägen von 9,19 respektive 6,21 Prozent. RWE gab als Schlusslicht im Leitindex nachrichtenlos um 1,42 Prozent nach.

An der Wall Street verbesserte sich der Dow Jones Industrial bis zur Schlussglocke um 1,61 Prozent auf 32.637 Punkte. Der von Technologiewerten geprägte Nasdaq 100 rückte um 2,79 Prozent auf 12.277 Zähler vor. 80 Prozent der Werte an der NYSE konnten zulegen. Das Aufwärtsvolumen lag bei 87 Prozent. Es gab 87 neue 52-Wochen-Hochs und 40 Tiefs. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries verharrte bei 2,75 Prozent. Rohöl der US-Sorte WTI verteuerte sich um 3,41 Prozent auf 114,09 USD. Gold notierte an der Comex wenig verändert bei 1.848 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh ganz überwiegend von der freundlichen Seite. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 1,40 Prozent fester bei 165,51 Punkten. Gestützt wurde die Stimmung von den positiven Vorgaben der Wall Street und besser als erwarteten Quartalszahlen von Alibaba und Baidu, die an der Börse in Hongkong rund 12 beziehungsweise 15 Prozent zulegen konnten. Der S&P Future notierte zuletzt 0,24 Prozent schwächer. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (14.231) ein unveränderter Handelsstart erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite vor allem auf die US-Daten zu den persönlichen Ausgaben und Einkommen sowie zur Verbraucherstimmung. Am US-Anleihemarkt findet lediglich ein verkürzter Handel (bis 20.00 Uhr) statt.
 

Produktideen

Zalando SE

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SH89C7

SR8V4M

Laufzeit

open end

open end

Faktor

3

3

Preis*

8,88 EUR

3,98 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Informationen hinsichtlich der Offenlegung von Interessen und Interessenkonflikten sowie Angaben zu vorherigen Empfehlungen sind über die Rechtlichen Hinweise erhältlich.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

10:00

EU: EZB, Geldmenge M3 April

+6,3% gg Vj

14:30

US: Pers. Ausgaben/Einkommen April

+0,7%/+0,5%

16:00

US: Verbraucherstimmung Univ. Michigan Mai

59,1