Vonovia nach Rating-Senkung unter Druck

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Am deutschen Aktienmarkt überwogen zur Wochenmitte im Vorfeld der Zinsentscheidung der Fed am Abend die negativen Vorzeichen. Der DAX gab um 0,62 Prozent auf 13.257 Punkte nach. MDAX und TecDAX verloren 1,12 respektive 0,65 Prozent. In den drei Indizes gab es 25 Gewinner und 74 Verlierer. Das Abwärtsvolumen lag bei 70 Prozent. Gegen den Trend gesucht waren die Sektoren Telekommunikation (+0,68%), Versicherungen (+0,20%) und Banken (+0,12%). Sehr schwach präsentierten sich Einzelhandelswerte (-3,70%), Finanzdienstleister (-2,31%) und Transportwerte (-1,70%). Im DAX stellte FMC nachrichtenlos den Tagesgewinner mit einem Plus von 2,99 Prozent. Merck KGaA folgte mit einem Zugewinn von 1,50 Prozent. Zalando verlor als Schlusslicht 5,84 Prozent im Vorfeld der heutigen Quartalszahlen. Vonovia sackte um 5,62 Prozent ab. Hier belastete, dass die Ratingagentur Moody’s mit Blick auf die gestiegenen Zinsen ihr Votum um eine Stufe gesenkt hatte.

Die Wall Street wurde von falkenhaften Äußerungen des Fed-Chairman Jerome Powell belastet. Wie erwartet hatte die Notenbank das vierte Mal in Folge ihren Leitzins um 75 Basispunkte erhöht. Die von manchen Marktteilnehmern erhofften Hinweise auf eine anstehende Drosselung des Straffungstempos lieferte Powell jedoch nicht. Der Dow Jones Industrial büßte 1,55 Prozent auf 32.148 Punkte ein. Der von Technologiewerten geprägte Nasdaq 100 verlor 3,39 Prozent auf 10.906 Zähler. 75 Prozent der Werte an der NYSE endeten im negativen Terrain. Das Abwärtsvolumen betrug 87 Prozent. 67 neuen 52-Wochen-Hochs standen 142 Tiefs gegenüber. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries kletterte um drei Basispunkte auf 4,10 Prozent. Der US-Dollar wertete gegenüber allen anderen Hauptwährungen mit Ausnahme des Yen auf. EUR/USD notierte gegen Ende des New Yorker Handels 0,44 Prozent tiefer bei 0,9829 USD. Gold verbilligte sich an der Comex um 0,58 Prozent auf 1.640 USD. Rohöl der US-Sorte WTI verteuerte sich nach stärker als erwartet gesunkenen Lagerbeständen um 0,94 Prozent auf 89,20 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte tendierten heute früh belastet von den negativen Vorgaben von der Wall Street auf breiter Front schwächer. Der MSCI Asia Pacific ex Japan Index handelte 1,83 Prozent tiefer bei 439,86 Punkten. Besonders deutlich fielen die Abschläge in Hongkong aus. Die Börsen in Japan blieben feiertagsbedingt geschlossen. Der S&P Future notierte zuletzt 0,15 Prozent fester. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (13.153) ein Handelsstart im Minus erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf den ISM-Einkaufsmanagerindex für den Servicesektor in den USA, die US-Daten zum Auftragseingang sowie zu den wöchentlichen Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe. Leitzinsentscheidungen stehen an bei der Bank of England sowie der Norges Bank. Unternehmensseitig gibt es eine Flut an Geschäftszahlen zu verdauen. Unter anderem berichten Heidelbergcement, Zalando, BMW und Hannover Rück. Gestern nach Börsenschluss präsentierten bereits Qualcomm (nachbörslich: -7,56%), Booking Holdings (nachbörslich: +5,11%) und eBay (nachbörslich: +7,36%) ihre Bilanzen. Die Immobilienkonzerne Dic Asset und Patrizia senkten gestern Abend ihre Prognosen für 2022. Stemmer Imaging hob derweil nach starken Zahlen den Ausblick an.
 

Produktideen

Vonovia

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SN8YN6

SF2YTC

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

3,16 EUR

56,47 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Informationen hinsichtlich der Offenlegung von Interessen und Interessenkonflikten sowie Angaben zu vorherigen Empfehlungen sind über die Rechtlichen Hinweise erhältlich.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

06:55

DE: Stratec, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Heidelbergcement, Trading Update 3Q

07:00

DE: Zalando, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Rational, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Klöckner & Co, Ergebnis 3Q

07:00

NL: ING Groep, Ergebnis 3Q

07:00

AT: Kontron, Ergebnis 3Q

07:05

FR: BNP Paribas, Ergebnis 3Q

07:25

DE: Compugroup Medical, Ergebnis 3Q

07:30

DE: BMW, Ergebnis 3Q

07:30

DE: Hannover Rück, Ergebnis 3Q

07:30

DE: Hugo Boss, Ergebnis 3Q

07:30

DE: Scout24, Ergebnis 3Q

07:30

DE: Telefonica Deutschland, Ergebnis 3Q

07:30

DE: Uniper, Ergebnis 9 Monate

07:30

DE: Pfeiffer Vacuum, Ergebnis 9 Monate

07:30

DE: Cliq Digital, Ergebnis 3Q

07:30

DE: SGL Carbon, Ergebnis 3Q

07:40

DE: Elmos Semiconductor, Ergebnis 3Q

07:40

DE: Elringklinger, Ergebnis 3Q

08:00

DE: PVA TePla, Ergebnis 3Q

08:00

AT: Verbund, Ergebnis 9 Monate

08:00

NL: Stellantis, Umsatz 3Q

08:00

GB: BT Group, Ergebnis 1H

08:30

CH: Verbraucherpreise Oktober

+3,2% gg Vj

10:00

NO: Norges Bank, Zinsentscheidung

10:30

GB: Einkaufsmanagerindex Dienste Oktober

47,5

11:00

EU: Arbeitsmarktdaten September

6,6%

11:55

US: Under Armour, Ergebnis 2Q

12:00

US: Conocophillips, Ergebnis 3Q

13:00

GB: BoE, Zinsentscheidung

3,00%

13:30

US: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

220.000

13:30

US: Handelsbilanz September

-72,3 Mrd USD

14:00

DE: Hochtief, Ergebnis 3Q

15:00

US: ISM-Index Dienste Oktober

55,5

15:00

US: Auftragseingang Industrie September

+0,3% gg Vm

17:50

IT: Enel, Ergebnis 9 Monate

18:00

DE: Freenet, Ergebnis 3Q

21:01

US: Amgen, Ergebnis 3Q

21:01

US: Expedia, Ergebnis 3Q

21:05

US: Starbucks, Ergebnis 4Q

21:15

US: News Corp, Ergebnis 1Q

21:15

US: PayPal, Ergebnis 3Q

N/A

DE: Pkw-Neuzulassungen Oktober