Qiagen hebt Ziele erneut an

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt konnte zum Wochenstart an die positive Tendenz vom Freitag anknüpfen. Stützend wirkten veröffentlichte Konjunkturdaten. So konnte der sentix-Konjunkturindex auf den höchsten Stand seit Juni anziehen und die deutsche Industrieproduktion entwickelte sich im September besser als von Experten erwartet. Der DAX stieg um 0,55 Prozent auf ein Mehrwochenhoch bei 13.534 Punkten und nahm Tuchfühlung mit der vielbeachteten 200-Tage-Linie auf. MDAX und TecDAX sahen Aufschläge von 1,15 beziehungsweise 0,54 Prozent. In den drei genannten Indizes gab es 71 Gewinner und 28 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen betrug 79 Prozent. Mit Blick auf die Sektoren-Performance hatten Medienwerte (+2,76%) die Nase vorn vor Technologietiteln (+1,76%). Gegen den Trend schwach präsentierten sich die Versorger (-1,14%). Covestro zog an der DAX-Spitze um 3,20 Prozent an. Händler verwiesen zur Begründung auf eine kostensparende Verschiebung eines Großprojekts. Symrise büßte als Schlusslicht im Leitindex 2,54 Prozent ein. Der Titel litt unter der Meldung eines Brandes in einer US-Fabrik des Aromenherstellers.

An der Wall Street verabschiedete sich der Dow Jones Industrial mit einem Aufschlag von 1,31 Prozent bei 32.827 Punkten aus dem Handel. Er konnte damit seine 200-Tage-Linie zurückerobern. Der technologielastige Nasdaq 100 verbesserte sich um 1,11 Prozent auf 10.977 Zähler. 60 Prozent der Werte an der NYSE verbuchten Kursgewinne. Das Aufwärtsvolumen lag bei 59 Prozent. 79 neuen 52-Wochen-Hochs standen 144 Tiefs gegenüber. Der US-Dollar setzte seine Schwäche vom Freitag fort. EUR/USD kletterte um 0,66 Prozent auf 1,0024 USD. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries legte um fünf Basispunkte auf 4,22 Prozent zu. WTI-Öl verbilligte sich nach Gewinnmitnahmen um 0,72 Prozent auf 91,94 USD. Gold handelte an der Comex kaum verändert bei 1.678 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh uneinheitlich. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,62 Prozent fester bei 143,36 Punkten. Deutliche Zugewinne sahen die Börsen in Japan und Südkorea. Bei den zuletzt stark gelaufenen Aktien in China kam es derweil zu deutlichen Gewinnmitnahmen. Der S&P Future notierte zuletzt 0,13 Prozent tiefer. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (13.546) ein Handelsstart im Plus erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf die Daten zum Einzelhandelsumsatz in der Eurozone. Die heute stattfindenden Zwischenwahlen zum US-Kongress könnten zu einer erhöhten Volatilität an den Märkten beitragen. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von der Deutschen Post, Bayer, Henkel, Munich Re und Porsche Holding. Die gestern nach der Schlussglocke an der Wall Street veröffentlichten Quartalszahlen von Qiagen wurden im nachbörslichen Handel mit deutlichen Kursaufschlägen quittiert. Der Konzern schlug nicht nur die Markterwartungen, sondern hob erneut seine Jahresziele für Umsatz und Gewinn an.
 

Produktideen

Qiagen

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB0CC6

SR8WBW

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

4,17 EUR

1,06 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Informationen hinsichtlich der Offenlegung von Interessen und Interessenkonflikten sowie Angaben zu vorherigen Empfehlungen sind über die Rechtlichen Hinweise erhältlich.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

06:50

DE: Basler, Ergebnis 9 Monate

07:00

DE: Deutsche Post, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Evonik Industries, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Fraport, Ergebnis 3Q

07:30

DE: Bayer, Ergebnis 3Q

07:30

DE: Henkel, Umsatz 3Q

07:30

DE: Munich Re, Ergebnis 3Q

07:30

DE: Manz, Ergebnis 3Q

07:30

DE: Mutares, Ergebnis 3Q

08:00

DE: Schaeffler, Ergebnis 3Q

08:00

DE: Secunet, Ergebnis 9 Monate

08:00

LU: Global Fashion Group, Ergebnis 3Q

08:00

JP: Nintendo, Ergebnis 1H

08:30

DE: Leifheit, Ergebnis 9 Monate

10:00

DE: Porsche Automobil Holding, Ergebnis 3Q

11:00

EU: Einzelhandelsumsatz September

+0,4% gg Vm

12:00

US: Dupont, Ergebnis 3Q

22:05

US: Walt Disney, Ergebnis 4Q

22:15

US: News Corp, Ergebnis 1Q

N/A

US: Kongress-Zwischenwahlen