Porsche im Fokus

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Zum anschauen dieses Videos müssen Sie unsere Marketing-Cookies akzeptieren.

Der deutsche Aktienmarkt konnte zur Wochenmitte trotz eines GfK-Konsumklimaindikators auf neuem Allzeittief seine anfängliche deutliche Schwäche abschütteln und eine Gegenbewegung auf die jüngsten Kursverluste starten. Hilfestellung lieferten die Bank of England mit einer überraschenden Intervention in Gestalt von Käufen langlaufender britischer Staatsanleihen sowie eine freundlich eröffnende Wall Street. Die Rendite 30-jähriger britischer Anleihen zeigte den stärksten Tagesrückgang aller Zeiten. Der DAX schloss 0,36 Prozent fester bei 12.183 Punkten. Der TecDAX rückte um 0,53 Prozent vor. Für den MDAX der mittelgroßen Werte ging es derweil um 0,07 Prozent abwärts. In den drei genannten Indizes gab es 58 Gewinner und 40 Verlierer. Das Abwärtsvolumen überwog mit 60 Prozent. Stark gesucht mit Blick auf die Sektoren-Performance waren Finanzdienstleister (+1,59%), Versorger (+1,31%) und Konsumwerte (+1,06%). Deutliche Schwäche zeigten hingegen Banken (-3,34%), Versicherungen (-1,36%) und Medienwerte (-1,16%). Vonovia zog an der DAX-Spitze um 3,61 Prozent an, gefolgt von Zalando (+2,88%) und Merck (+2,39%). Das Schlusslicht im Leitindex bildete die Deutsche Bank (-3,37%).

An der Wall Street legte der Dow Jones Industrial um 1,45 Prozent auf 29.684 Punkte zu. Der technologielastige Nasdaq 100 sprang um 1,97 Prozent nach oben auf 11.494 Zähler. 83 Prozent der Werte an der NYSE konnten Aufschläge verbuchen. Das Aufwärtsvolumen lag bei 89 Prozent. Zwölf neuen 52-Wochen-Hochs standen 294 Tiefs gegenüber. Der US-Dollar stand gegenüber allen anderen Hauptwährungen deutlich unter Druck. Der Dollar-Index sackte gegen Ende des New Yorker Handels um 1,25 Prozent ab. EUR/USD stieg um 1,49 Prozent auf 0,9735 USD. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries brach nach zwischenzeitlicher Markierung eines neuen Mehrjahreshochs um 25 Basispunkte auf 3,72 Prozent ein. Gold verteuerte sich an der Comex nach der Markierung eines 2-Jahres-Tiefs um 1,97 Prozent auf 1.668 USD. Rohöl der US-Sorte WTI notierte 4,70 Prozent höher bei 82,19 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh überwiegend von der freundlichen Seite. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,74 Prozent fester. Der S&P Future notierte zuletzt 0,42 Prozent tiefer. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (12.160) ein Handelsstart im Minus erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf den Index der Wirtschaftsstimmung in der Eurozone, die deutschen Verbraucherpreisdaten, das US-BIP und die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA. Unternehmensseitig steht der Börsengang der Sportwagenschmiede Porsche AG im Fokus. Es ist das größte IPO in Europa der letzten Jahre. Der Ausgabepreis für das Papier wurde mit 82,50 EUR am oberen Ende der Preisspanne festgelegt. Im nachbörslichen Handel zeigten sich die Aktien von Volkswagen und Porsche Automobil Holding mit Aufschlägen. Ferner präsentieren Hornbach Holding, Hella und Hennes & Mauritz Geschäftszahlen. Nach US-Börsenschluss legt Nike seine Quartalszahlen vor.
 

Produktideen

Porsche Automobil Holding

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SB0CKP

SH35EG

Laufzeit

open end

open end

Faktor

5

5

Preis*

2,03 EUR

2,56 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Informationen hinsichtlich der Offenlegung von Interessen und Interessenkonflikten sowie Angaben zu vorherigen Empfehlungen sind über die Rechtlichen Hinweise erhältlich.

Zum anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

07:00

DE: Hornbach Holding, Ergebnis 3Q

07:00

DE: Hella, Ergebnis 1Q

08:00

SE: Hennes & Mauritz, Ergebnis 3Q

09:15

DE: Porsche AG, Erstnotiz

11:00

EU: Index Wirtschaftsstimmung September

96,0

14:00

DE: Verbraucherpreise September

+9,5% gg Vj

14:30

US: BIP 2Q

-0,6% gg Vq

14:30

US: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

215.000

22:15

US: Nike, Ergebnis 1Q