Kurssprung bei Aixtron

Diese Analyse wurde am um Uhr erstellt.

Am deutschen Aktienmarkt überwogen zum Wochenausklang die positiven Vorzeichen. Zwischenzeitlich deutlichere Aufschläge schmolzen im Tagesverlauf jedoch dahin. Der DAX schloss 0,14 Prozent fester bei 18.475 Punkten. MDAX und TecDAX legten um 0,74 respektive 1,38 Prozent zu. In den drei Indizes gab es 59 Gewinner und 42 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen betrug 70 Prozent. Der Volatilitätsindex VDAX notierte 0,06 Punkte tiefer bei 13,31 Zählern. Stärkste Sektoren waren Technology (+2,82%), Versorger (+1,37%) und Software (+1,12%). Auffällige Schwäche zeigten die Sektoren Banken (-0,73%), Versicherungen (-0,56%) und Industrie (-0,30%). Im DAX lagen Continental (+3,76%), Sartorius (+2,63%) und Infineon (+2,29%) stark im Markt. Die rote Laterne im Leitindex hielt Rheinmetall (-4,78%). Aixtron vollzog im TecDAX und MDAX einen Kurssprung um satte 17,84 Prozent. Anleger reagierten dabei auf eine Prognosesenkung, die weitgehend bereits im Markt eingepreist war. Zudem konnte das Unternehmen mit einem starken Auftragseingang punkten.

An der Wall Street kletterte der Dow Jones Industrial nach gemischt ausgefallenen Arbeitsmarktdaten um 0,17 Prozent auf 39.376 Punkte und blieb damit in seiner mehrtägigen Handelsspanne. Der technologielastige Nasdaq 100 haussierte derweil um 1,02 Prozent auf ein neues Allzeithoch bei 20.392 Zählern. 54 Prozent der Werte an der NYSE schlossen derweil im Minus. Das Abwärtsvolumen lag bei 53 Prozent. Es gab 124 neue 52-Wochen-Hochs und 58 Tiefs. Der Dollar wertete gegenüber den meisten anderen Hauptwährungen ab. EUR/USD notierte gegen Ende des New Yorker Handels 0,25 Prozent fester bei 1,0840 USD. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries sank um acht Basispunkte auf 4,29 Prozent. Gold verteuerte sich an der Comex um 1,19 Prozent auf 2.398 USD. WTI-Öl verbilligte sich um 0,86 Prozent auf 83,16 USD.

Die asiatischen Aktienmärkte präsentierten sich heute früh uneinheitlich. Der MSCI Asia Pacific Index handelte 0,05 Prozent fester bei 184,53 Punkten. Vor allem Technologiewerte waren gesucht. Auffällige Stärke zeigte der Taipei TWSE (+1,47%) in Taiwan. Hier stützte das Schwergewicht TSMC (+3,98%). Die Aktie des Chipriesen profitierte von einer Kurszielerhöhung seitens der Analysten von Morgan Stanley und markierte ein Allzeithoch. Unter Druck stand der Hang Seng Index (-1,59%) in Hongkong. Der Euro und die europäischen Aktienindex-Futures zeigten sich kaum bewegt vom Ergebnis des zweiten Wahlgangs zum französischen Parlament. Der S&P Future notierte zuletzt mit einem Abschlag von 0,14 Prozent. Für den DAX wird gemäß der vorbörslichen Indikation (18.455) ein Handelsstart im Minus erwartet.

Heute richtet sich der Blick von der Makroseite auf die Mai-Daten zur deutschen Handelsbilanz sowie auf den Sentix-Konjunkturindex für den Juli. Unternehmensseitig gibt es Geschäftszahlen unter anderem von Repsol
 

Produktideen

Aixtron

Faktor-Optionsschein

Faktor-Optionsschein

Typ

Long

Short

WKN

SY2PAF

SV22VU

Laufzeit

open end

open end

Faktor

4

4

Preis*

17,52 EUR

1,57 EUR

*Indikativ

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die maßgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.sg-zertifikate.de zur Verfügung. Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die WKN.

Sie sind im Begriff, ein komplexes Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte nur für kurzfristige Anlagezeiträume geeignet sind. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers zu informieren, insbesondere um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen.

Informationen hinsichtlich der Offenlegung von Interessen und Interessenkonflikten sowie Angaben zu vorherigen Empfehlungen sind über die Rechtlichen Hinweise erhältlich.

Zum Anschauen der Echtzeit-Indexstände müssen Sie
unsere Statistik-Cookies akzeptieren.

Trading-Termine

Uhrzeit

Ereignis

Schätzg.

08:00

DE: Handelsbilanz Mai

+19,5 Mrd. EUR

10:30

DE: Sentix-Konjunkturindex Juli

18:00

ES: Repsol, Trading Statement 2Q